Herbststimmung im Ibmner Moor

am

Nahe der Grenze zum Salzburger Flachgau liegt die Gemeinde Ibm in Oberösterreich, genauer, im Innviertel.

Dort, an der kleinen Kapelle, beginnt der Rundwanderweg durch das Naturschutzgebiet „Ibmner Moor“, das zusammen mit dem Weidmoos und dem Bürmoos den größten Moorkomplex Österreichs bildet.

Ibmner Moor Rundweg

Inmitten der idyllischen Landschaft, die der Salzachgletscher vor 12.000 Jahren geschaffen hat, kann man tief einsinken.

Einsinken, im Sinne von: Herunterkommen, Innehalten und sich mit der Natur verbinden.

Solange man auf den befestigten Wegen und Holzstegen bleibt, kann anderweitiges Einsinken vermieden werden. 😉

So bitte nicht!

Der große Rundweg ist ca. 4,5 km lang und beansprucht ca. 1,5 Stunden.

Susi war heute mit Karl Knipser und Conrad Chainsaw unterwegs. Aber seht selbst:

Impressionen Ibmner Moor
Hahaha, aber hier: Kettensägen Massaker! 😜
All‘s well, when the duck‘s well!

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Schön wieder von Euch zu hören!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.