Gewaltige Wasserfälle und schwedische Eigenarten

90 Kilometer landein- und stromaufwärts von Piteå findet man sie, die größten Stromschnellen Nordeuropas: Storforsen. Was oben entlang des breiten Flusses Pitälven eher gemächlich beginnt, steigert sich zu einer tosenden und schnaubenden, weiß- gischtigen Naturgewalt, die ihresgleichen sucht. Über 80 Meter stürzen die ungezähmten Fluten in die Tiefe, am beeindruckendsten letzten Stück, bevor der Fluß…

Allerheiligen im Mai?

Na klar! Etwa 15 Minuten nördlich von Oppenau wandert man idyllisch, nicht unbedingt im November, sondern am besten von April bis Oktober, entlang der höchsten Wasserfälle des Nordschwarzwaldes zur Klosterruine Allerheiligen. Wer sich jetzt etwas im Stil von Niagara oder zumindest Krimml erwartet hat, wird leider enttäuscht. Der Lierbach stürzt sich, etappenweise gemäßigt, in sieben…

Die Seisenbergklamm: Ein atemberaubendes Naturschauspiel

Vor 12.000 Jahren und mit dem Abschmelzen der letzten Eiszeit, begann der Weissbach, ein Nebenfluss der Saalach im Steinernen Meer, sich immer tiefer in den Kalkfelsen einzugraben. Über Jahrtausende entstand so dieses gewaltige Naturdenkmal, die Seissenbergklamm. Grund genug für einen Entenausflug, fand Susi und konnte noch ein paar Bewohner der Enten WG zu einem Ausflug…