Osterhasenbrot

Hier habe ich noch eine lustige Idee für kulinarische Ostern! Ein Osterhasenbrot aus meinem leckeren Burger – Bun – Briocheteig.

Dazu gibt es knackig frisches Gemüse und einen leckeren Bärlauchaufstrich, den man aus dem Bauch des Osterhasen löffelt… 😉

Aus dem Rezept bekommt man 2 Hasen heraus. Teig dazu halbieren,

Die Hälften in Rollen formen. Rollen vierteln. Aus je einem Viertel Bauch und Kopf formen. 1 Viertel halbieren, Ohren daraus formen.

Aus dem letzten Viertel Arme, Beine und Backen formen.

In einer Auflaufform oder auf dem Backblech zusammensetzen (mit etwas Öl)

Rosinen für Augen und Nase, Mandelblättchen für die Hasenzähne verwenden.

Ein kleines Glas mit etwas Wasser gefüllt in den Bauch bohren, damit die Mulde für die Dipform entsteht.

Das Glas muss beim backen drin bleiben.

Den Hasen mit verquirltem Ei bestreichen und bei vorgeheizten 180 Grad C ca. 15 min. backen.

Herausnehmen, Glas entfernen. Auskühlen lassen. Schüsselchen oder Muffinförmchen mit Bärlauchfrischkäse in die Mulde setzen, Hasen aussen rum mit Karotten- und Gurkenstiften, Tomaten, Radieschen und Paprika verzieren. Das ist der Hingucker auf eurem Osterbuffet! Versprochen!

Pete sagt: Das Brauchtum rund um den Osterhasen als solches entstand vor mehr als 300 Jahren in der Pfalz, dem Elsass und am Oberrhein. Als Eierbringer wird der Osterhase erstmals nach alten Aufzeichnungen in Zürich bezeichnet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.