Gebackene Oliven auf würzigem Salsa – Joghurt

am

Ottolenghi‘s Rezept ist einfach spitze! Ich habe an der Rezeptur nur wenig verändert. Als besondere Vorspeise eignen sich diese unwiderstehlichen Oliven perfekt.

Für 2:

1/2 Glas Oliven ohne Stein und ohne Füllung. Ich habe Kalamata Oliven verwendet.

Die Salsa:

Je eine Hand voll Petersilie und Korianderblätter

1/4 Cup Olivenöl

2 EL Zitronensaft

1/2 Jalapeno Chili, ohne Samen

Je 1/4 TL gem. Kardamom und Nelken

2 TL brauner Zucker

1 Prise Salz

Alle Zutaten im Mixer zu einer Salsa pürieren.

1/2 Becher griechischer Joghurt

2 Eier verquirlt

4 EL Mehl, mit 1 Prise Salz gemischt

4 EL Semmelbrösel mit 2 EL Panko vermischt

Öl zum Frittieren

So geht‘s:

Salsa bereiten, Joghurt auf Teller geben und Salsa darauf verteilen.

Oliven abgiessen und trocken tupfen. Nacheinander in Mehl, Ei und Bröseln panieren. In einem kleinen Topf Öl erhitzen, Oliven portionsweise backen. Dabei nicht zu braun werden lassen. Panierte Oliven auf Salsa – Joghurt servieren.

Pete sagt: Wie wir Koriander wahrnehmen, hängt von unseren Genen ab. Für den unangenehmen Geschmack ist offenbar ein Gen verantwortlich, das den Bauplan für den Geruchsrezeptor OR6A2 trägt. Dieser ist besonders empfindlich für das Aroma von verschiedenen Aldehyden, die sowohl in Koriander als auch in Seife vorkommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.