Kalbsleber mit karamellisierten Äpfeln und Zwiebeln in Calvadossauce

Nachdem Pete in Rüsselsheim eine sensationelle Kalbsleber serviert wurde, wollte ich das auch mal ausprobieren. Das Ergebnis war einfach ein Genuss.

Für 2:
300 g Kalbsleber
3 EL Calvados
1 Apfel geschält, in Spalten
1 EL Butterschmalz
1 EL Ahornsirup
1 Zwiebel in Ringe geschnitten
frischer Thymian und Salbeiblätter
1/8 l Cidre
1/8 l Gemüsebrühe
1/2 Becher Schlagsahne
Salz
Pfeffer
Worcestershiresauce
1 EL Calvados

So geht‘s:
Leber mit dem Calvados mischen, 1-2 Stunden marinieren. Apfelspalten mit einigen Salbeiblättern in wenig Butterschmalz anbraten, mit Ahornsirup karamellisieren.
Beiseite stellen. Jetzt die Zwiebelringe in Butterschmalz anbraten und mit dem Thymian bestreut leicht bräunen. Ebenfalls zur Seite stellen.
Leber mit Marinade
beigeben, unter Wenden 3-4 Min. anbraten, herausnehmen und warm stellen.
Cidre mit Brühe mischen und in die Pfanne gießen. Bratensatz lösen, einkochen. Sahne zugeben und mit Calvados, Salz, Pfeffer und Worcestershiresauce abschmecken. Zwiebeln und Äpfel zugeben und erwärmen, zum Schluss die Leben unterheben.
Mit selbst gemachtem Kartoffelstampf servieren.

Pete sagt: Leber enthält viele Vitamine und Mineralstoffe. Vor allem der Gehalt an fettlöslichen und B-Vitaminen ist in Leber sehr hoch. Von den enthaltenen Mineralstoffen ist insbesondere Eisen zu nennen. Eisen ist für den Transport von Sauerstoff ins Blut verantwortlich. Eine Portion Leber deckt bereits den notwendigen Tagesbedarf an Eisen, je nach Sorte reichen dafür 100 bis 200 Gramm. Leber ist außerdem das Lebensmittel mit dem höchsten Gehalt an Vitamin A. Vitamin A ist für das Wachstum, das Immunsystem, den Sehvorgang und die Erneuerung von Haut- und Schleimhautzellen von großer Bedeutung. In einer Portion Leber steckt das 5 bis 20-fache des erforderlichen Tagesbedarfs an Vitamin A. Zu viel Vitamin A ist allerdings nicht gesund, sondern eher problematisch für den Körper. Man sollte daher nicht öfter als einmal pro Woche Leber zu sich nehmen.

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.