Geeistes Tomatens├╝ppchen mit Basilikumsahne – Nockerl ­čśŹ

Die Hitze hat uns fest im Griff, was l├Ąge also n├Ąher, als eine kalte Suppe zu genie├čen? Eine, die sowas von gut ist, das du noch am n├Ąchsten Tag davon schw├Ąrmst?

Und am ├╝bern├Ąchsten?…­čśë

F├╝r 2:

400 g Tomaten, geh├Ąutet

2 Lauchzwiebeln

1 Daumengrosses St├╝ck Ingwer ger.

1/2 TL Chiliflocken ger├Ąuchert

1 EL Oliven├Âl

2 EL brauner Zucker

1 St├Ąngel Zitronengras zerquetscht

500 ml Gem├╝sebr├╝he

1/2 Limette, Schale gerieben und Saft

Salz, Pfeffer

2 EL Ketchup

1 TL Oregano gerebelt

Worcestershiresauce

1/8 l Schlagsahne, etwas Basilikumsalz, einige Bl├Ątter Basilikum frisch

So gehtÔÇśs:

Tomaten mit heissem Wasser ├╝berbr├╝hen, dann h├Ąuten. Lauchzwiebel fein hacken, zusammen mit den Tomaten in Oliven├Âl anschmoren. Ingwer reiben.

Zucker und Gew├╝rze zugeben, auch das Zitronengras und 5 min. kochen lassen. Dann zerstampfen. Mit Gem├╝sebr├╝he aufgie├čen und nochmals aufkochen. Zitronengras herausnehmen. Suppe p├╝rieren und nochmals gut abschmecken.

Ca. 2 Std. einfrieren. Sahne steif schlagen, mit Basilikumsalz und gehacktem Basilikum verr├╝hren. Suppe nochmals durchmixen und mit Sahnenockerl servieren. Himmlisch!

Dazu passt gegossenes Pizzabrot.

Pete sagt:

Urspr├╝nglich kommen Tomaten aus Mittel- und S├╝damerika, wo sie schon von Azteken und Inkas ab 200 v. Christus als Nahrungsmittel galten. Sie wurden 1498 von Christoph Kolumbus nach Spanien und Portugal importiert. Im 16. Jahrhundert wurde sie schlie├člich in Europa eingef├╝hrt. Erst im 19. Jahrhundert zog sie dann auch in Nordamerika ein. Der ÔÇ×LiebesapfelÔÇť war vorerst gelb anstatt rot. Vermutlich wurde die Rotf├Ąrbung durch einen N├Ąhrstoffmangel im Boden verursacht, sowie durch die zunehmende selektive Z├╝chtung. Mit ihrer roten F├Ąrbung wurde sie auch als Aphrodisiakum betrachtet und manchmal auch mit Misstrauen. Lange dachte man, die Tomate sei, aufgrund der roten F├Ąrbung, giftig. Sp├Ąter dann gab es vor allem in der DDR einen gro├čen Mangel an Tomaten, was dazu f├╝hrte, dass viele Menschen nach der Wende die Paradeiser gar nicht kannten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.