Mini Apfelstrudelchen aus der Eiswürfelform

Kürzlich habe ich bei BR1 in Facebook dieses Video gesehen und beschlossen, das Rezept nachzubacken. Zunächst muss ich euch warnen, es ist eine ziemliche „Wuslerei“. Ergebnis und Geschmack sind gut, doch hab ich in braunen Rum eingelegte Sultaninen zugegeben, das macht es perfekt.

53646A3A-C950-4BE8-B7AC-CECDB4E5CC5C.jpegVielleicht geht es mit einer grösseren Silikon (?) Eiswürfelform einfacher?

CDE233AB-0AD3-422D-B556-86433DECC526.jpegHier das Rezept: für 12 Stück

1 Apfel fein gewürfelt
1 EL Zitronensaft
1 EL brauner Zucker
1/2 TL Zimt
1 TL Speisestärke

1 EL Sultaninen in braunen Rum getränkt

1 Pkg Blätterteig
Eiswürfelform
1 Ei verquirlt, zum Bestreichen

So geht‘s:

Zuerst 1 EL Rosinen in braunen Rum einlegen, dann den Apfel schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und mit Zucker, Zimt und Stärke vermischen.

Blätterteig halbieren.

Eiswürfelform mit der ersten Blätterteigscheiben befüllen. Dazu den Blätterteig auflegen. Vorsichtig in die Mulden herunterdrücken. Der Teig sollte nicht reißen!! Rumrosinen auf die Vertiefungen verteilen, danach mit den Apfelstückchen auffüllen. Mit Ei bepinseln, zweite Blätterteigscheibe auflegen. Festdrücken. Das Ganze umdrehen und wirklich vorsichtig aus der Form schälen. Einzelne Apfelpackungen und Rand mit einem Messer trennen und vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech setzen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad C ca. 8 min. backen. Mit Puderzucker bestreut und z.B. mit Apfelweinsorbet oder Vanilleeis servieren.

081F3310-183B-4657-9A64-FF4249279088.jpeg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.