Salat aus ofengeröstetem Wurzelgemüse mit Dill – Joghurt Dressing und Trauben

„Roasted roots“- ja die sind passend herbstlich und sehr lecker.
Sie aber als Salat zu verarbeiten, macht sie ganz besonders. Diesmal aus Fenchel und Pastinaken.
Für 2:
1 Fenchelknolle, geputzt Strunk und Grün entfernt, in Längsstreifen geschnitten
2-3 Pastinaken (je nach Grösse, ca. 200 g) geschält, in Stifte geschnitten
4 EL Olivenöl
Je 1 TL grobes Salz und Pfeffer
1/2 Cup kernlose Trauben, rot. Die Hälfte davon halbiert
1/4 Cup griechischen Joghurt
2 EL Sauerrahm
1 TL Honig
1 EL Zitronensaft
1 TL Senf
Salz und Pfeffer
Frischen Dill gehackt (1 EL)

So gehts:
Das Wurzelgemüse und die ganzen Trauben mit Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen. Auf einem mit Backpapier belegtem Backblech bei 180 Grad C ca. 35 min. backen, dabei 1-2 x wenden.
Inzwischen das Dill – Joghurtdressing bereiten und abschmecken. Wurzelgemüse mit dem Dressing und den Traubenhälften vermischen und servieren.
Dazu gabs Rumpsteak.

14897C82-A6EB-4EA1-A69A-B1F257E28B3D.jpeg

Pete sagt: Obwohl die  Pastinake bei uns auch Germanenwurzel heißt, kennt man sie in Großbritannien, den USA und Frankreich viel besser als in Deutschland. Hierzulande ist die Wurzel lange in Vergessenheit geraten gewesen: Während Pastinaken in früheren Zeiten häufig auf den Tisch kamen, gerieten sie sozusagen aus der Mode, nachdem unsere Vorfahren auf den Geschmack von Kartoffeln gekommen waren.

 

 

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.